Bildergalerie

Neben den GHS-Symbolen, enthalten die neuesten cablabel S3 Pro Versionen auch andere Vektorbilder im SVG-Format. Diese werde insbesondere zur Konformität, Verpackung, Recycling, Harzidentifikation und Textil verwendet.

Etikett Pictrograms.stc

Alle mit der Software gelieferten Piktogramme sind in der Bilder-Galerie in folgendem Verzeichnis verfügbar:
C:\Users\Public\Documents\cab\stc\Gallery

Beispieldatei herunterladen für cablabel S3 Pro:

QR-Code mit einem Bild erstellen

Es ist möglich einen QR-Code mit einem Bild zu erstellen, ohne dessen Lesbarkeit und Inhalt zu beeinträchtigen. Dies ist dank seines Fehlerkorrektursystems erreichbar. So können Sie einen QR-Code mit cablabel S3 entwerfen:

  1. Erstellen Sie zuerst den QR-Code wie üblich.
  2. Und wählen Sie in seinen Eigenschaften, die höchste Sicherheitsstufe „H“.
Sicherheitsstufe
  1. Fügen Sie dann das Bild ein und platzieren Sie es über den QR-Code.
  2. Schließlich wählen Sie den QR-Code und das Bild aus und legen sie „zusammen“, um die Objekte als ein Bild an den Drucker zu senden.

Achtung: das Bild darf die 3 Quadrate in den Ecken nicht verbergen, die zum Lesen des Codes erforderlich sind.

Objekte zusammenlegen

Hinweis: ist es auch dringend empfohlen das Etikett auszudrucken, um die Lesbarkeit des QR-Codes und die Integrität der Daten zu überprüfen.

Beispieldatei herunterladen für cablabel S3 Lite und Pro:

Inhalt einer Datenbank im Stand-alone-Betrieb hochladen

Die Version 1.4.0.0 von cablabel S3 Pro bietet die Möglichkeit, den Inhalt einer Datenbank auf einem Speichermedium (SD-Karte, USB-Speicher-Stick, interner Speicher IFFS …) hochzuladen, um ihn im Stand-alone-Betrieb zu verwenden.

Achtung: diese Funktion ist nur ab X4-CPU Druckern verfügbar.

Daten hochladen

Sie müssen jedoch zuerst ein Etikett erstellen mit einem Verbindungstyp Access, Excel oder OLE DB und eine Datenquelle, die von den Objekten des Etiketts verwendet wird, als ob Sie es von der Software drucken möchten.

Als Beispiel, beginnen wir mit dem Etikett „printer_parts.stc“ und seiner Datenbank „Devices.mdb“, beigefügt im Muster-Ordner von cablabel Pro.

Muster-Etikett

In diesem Fall, sind dann drei Schritte notwendig, um dieses Etikett für den Stand-alone-Betrieb zu konfigurieren:

  1. Erstellen Sie ein Eingabefeld des Typs Stand-alone, in dem hier die Artikelreferenz direkt am Drucker angefordert wird.
    Das aus diesem Eingabefeld resultierende Textobjekt kann entweder entfernt werden oder der Originaltext ersetzt, der mit der Artikelreferenz der Datenquelle verknüpft ist.
Eingabefeld
  1. Ändern Sie die Abfrage für die Daten, die von den Objekten des Etiketts verwendet werden, und fügen Sie der Artikelreferenz einen Auswahlfilter (SQL Schlüsselwort: WHERE) hinzu.
    Dafür wählen Sie in der Liste das zuvor erstellte Eingabefeld aus, um nur die Daten passend zur Eingabe im Stand-alone-Betrieb zu entnehmen.
Abfrage-Generator
  1. Erstellen Sie eine neue Abfrage zur Angabe aller Daten, die im Stand-alone-Betrieb übertragen werden sollen.
    In diesem Beispiel wählen Sie einfach nur die gleichen Felder der Datenbank aus, die in der ersten Abfrage verwendet werden.
    Da diese Datenquelle jetzt die letzte ist, die im Etikett erstellt wurde, wird das Ergebnis dieser im Stand-alone-Betrieb hochgeladen.
Datenbank-Assistent

Schließlich speichern Sie das Etikett auf einem Speichermedium wie gewöhnlich und aktivieren Sie zusätzlich die Option zum Hochladen der Daten im Stand-alone-Betrieb.

Hochladen Fenster

Hinweis: die im Stand-alone-Betrieb übertragenen Daten werden in einer SQLite-Datei gespeichert. Diese Datendatei kann z.B. mit der „DB Browser for SQLite“ Software bearbeitet werden.

Datendatei

Beispieldatei herunterladen für cablabel S3 Pro:

Wie richte ich das Layout meines Etiketts korrekt ein? (3. Teil)

Die Ausrichtung

Die Layout-Ausrichtung ermöglicht, das Etikett vollständig auf dem Bildschirm zu drehen, um einen besseren Arbeitskomfort in cablabel S3 zu haben. Diese Ausrichtung ist visuell und ändert nicht das Druckresultat.

Etikettenerstellungs-Assistent

Hinweis: cab Drucker sind standardmäßig im Hochformat konfiguriert.

Wenn Sie zum Beispiel die meisten Objekte senkrecht zur Breite platzieren müssen, ist es sinnvoller die Layout-Ausrichtung zu ändern, als jedes Objekt einzeln zu drehen.

Ausdruck

In diesem Fall einfach nur:

  • entweder auf das Symbol Hochformat oder Querformat im Lineal des Designers klicken
  • oder die Layout-Ausrichtung auf Querformat in der Seiteneinrichtung definieren.

Querformat Ausrichtung

Wie im 1. Teil gesehen, ist die Größe eines Etiketts unabhängig von seiner Ausrichtung. Deshalb erlaubt cablabel S3 ein Layout im Hochformat zu definieren, das breiter als hoch ist. Während es mit anderer Software nicht immer so einfach und manchmal sogar unmöglich ist.

Außerdem gibt es auch die Möglichkeit, das Druckresultat tatsächlich zu drehen. Die dafür vorgesehene Einstellung befindet sich im „Bild-Ausgabe“ Register der Geräte-Einstellungen.

Geräte-Einstellungen

Je nach dem gewählten Winkel werden die Position und die Drehung jedes Objekts eines Etiketts automatisch im JScript-Code neu berechnet. Dies ermöglicht insbesondere:

  • Das Etikett zu drehen, um es an die Druckbreite des Druckers oder an der Folienbreite anzupassen.
  • Die Abwickelrichtung der Etiketten auszuwählen, wenn diese nach dem Drucken aufgewickelt werden.
  • Die Orientierung des gedruckten Etiketts zur Etikettierung mit einem Applikator, abhängig von der Integration des Druckers oder dem Durchgang des Produkts.
  • Die Optimierung des Zyklus „Drucken + Barcode-Überprüfung“, indem das Etikett orientiert wird, so dass der Barcode früher gedruckt und überprüft wird.

Gut zu wissen: die „180°-Drehung“ Option im „Drucken“ Register entspricht dem „O R“ JScript Kommando. Diese Option ist standardmäßig aktiviert, damit die nicht gedrehten Texte im Hochformat in der Leserichtung gedruckt werden.

Geräte-Einstellungen

Wie codiere ich einen mehrzeiligen Text korrekt in einem Barcode?

  1. Erstellung des Quelltextes

Erstellen Sie zuerst ein Textobjekt, indem Sie die Daten in einer Zeile eingeben.
Wenn Sie einen Zeilenumbruch hinzufügen müssen, verwenden Sie nicht die „Eingabe“ Taste auf der Tastatur, sondern fügen Sie das Sonderzeichen „Wagenrücklauf“ oder „Carriage Return“ auf English über die Zeichentabelle von cablabel S3 Pro ein.

Quelltext

Dann deaktivieren Sie die Interpretation der Unicode-Syntax, um den Text so wie er ist in der Software anzuzeigen. Und wenn Sie diesen Quelltext nicht drucken möchten, machen Sie ihn einfach unsichtbar für den Druck.

  1. Erstellung des mehrzeiligen Textes

Dann erstellen Sie ein neues Textobjekt, mit dem zuvor erstellten Textobjekt als Datenquelle. Da die Interpretation der Unicode-Syntax standardmäßig aktiviert ist, wird der Text dann über mehrere Zeilen angezeigt, weil der Wagenrücklauf automatisch von der Software interpretiert wird.

Texte imprimé

Und natürlich wird dieser mehrzeiligen Text gedruckt, wie er auf dem Bildschirm angezeigt ist (What You See Is What You Get).

Hinweis: da der Inhalt des mehrzeiligen Textes dynamisch ist, wird dieses Objekt als ein Bild an den Drucker gesendet.

  1. Erstellung des Barcodes

Schließlich erstellen Sie den Barcode, auch mit dem ersten erstellten Textobjekt als Datenquelle. So ändern Sie nur den Quelltext, wenn Sie die Daten aktualisieren müssen. Die Änderungen werden automatisch an verknüpfte Objekte weitergegeben, in diesem Fall an den mehrzeiligen Text und den Barcode.

Datamatrix zum Lesen

Gut zu wissen: der Wagenrücklauf ist ebenfalls codiert und kann möglicherweise beim Lesen des Barcodes interpretiert werden. Dies hängt vom verwendeten Lesegerät und seiner Konfiguration ab.

  1. Um noch weiter zu gehen

Um den Inhalt eines Barcodes zu überprüfen, können Sie eine App im Smartphone verwenden, aber nicht alle zeigen die Sonderzeichen an. Eine andere Methode besteht darin, einfach einen Barcode-Leser an den Computer anzuschließen, dann eine neue Textdatei mit Notepad ++ zu erstellen und alle Zeichen anzuzeigen.

Notepad

Schließlich kann dieser DataMatrix verwendet werden, um automatisch die Eingabefelder eines anderen Etiketts auszufüllen, zum Beispiel in cablabel S3 Print oder im Stand-alone-Betrieb. So wird der Bediener nur eine Aktion ausführen, nämlich das Lesen des Barcodes, anstatt jedes Eingabefeld einzeln auszufüllen und bestätigen zu müssen.

cablabel S3 Print

Achtung: in diesem Fall, ist es dringend empfohlen zuerst den Barcode-Leser zu konfigurieren, um eine Verzögerung nach der Bestätigung eines Eingabefelds hinzuzufügen. Denn je nach Reaktionszeit des Computers oder des Druckers, können die gelesenen Informationen zu schnell eintreffen, um korrekt verarbeitet zu werden.

Beispieldateien herunterladen für cablabel S3 Pro:

Verbindung zu einer Excel-Arbeitsmappe oder einer Datenbank herstellen

Um das Vokabular zu diesem Thema besser verstehen zu können, finden Sie vorab hier die Entsprechungen der wichtigsten Begriffe, die in Excel und einer Datenbank verwendet werden:

Excel Access oder
andere Datenbanken
Arbeitsmappe
oder Excel-Datei
Datenbank
oder Access-Datei
Blatt Tabelle
Spalte Feld
Zeile Datensatz
Zellen Daten

Mit cablabel S3 Pro ist es möglich, eine Verbindung zu einer Excel- und Access-Datei oder einer anderen Datenbank zu definieren, um so neuen Datenquellen zu erstellen, die von den Objekten des Etiketts dynamisch verwendet werden können.

Datenquelle

Die Auswahl der Datenbank hängt natürlich insbesondere ab von den Vor- und Nachteilen der jeweiligen Lösung, dem Hardware- und Softwarebudget, dem vorhandenen Know-how, etc.

Gut zu wissen: es ist nicht zwingend erforderlich, Excel oder Access auf allen Computern mit cablabel S3 Pro oder Print zu installieren, da der OLE DB-Provider „Access Database Engine“ von Microsoft ausreicht, um eine Verbindung zu den Datendateien herzustellen.

Konfiguration Datenbank

Deshalb wird die Excel-Arbeitsmappe oft für die Erstellung und Verwaltung einer Datenquelle bevorzugt, da sie relativ einfach und bequem zu bedienen ist. Um mit cablabel S3 voll funktionsfähig zu sein, müssen jedoch einige Vorkehrungen getroffen werden:

  • Verwenden Sie keine Leerzeichen oder andere Sonderzeichen in den Namen der Blätter.
  • Fügen Sie am Anfang des Blattes keine leeren Zeilen, Titel oder anderen Texte hinzu.
  • Die erste Zeile eines Blattes muss zwingend entweder die Feldnamen oder den ersten Datensatz enthalten.
  • Rohdaten sollten bevorzugt werden, indem Sie vermeiden auf die Zellen ein Format oder eine Formatierung anzuwenden, die für Excel spezifisch ist.

Excel Arbeitsmappe

Das Tabellenkalkulationsprogramm Excel bietet nicht alle Funktionen einer Datenbank. Einige Nachteile müssen berücksichtigt werden:

  • Abhängig von den Versionen kann es sein, dass nur ein Zugriff pro Datei möglich ist. Dieselbe Datenquelle kann daher nicht gleichzeitig von Excel und der cablabel S3-Software verwendet werden.
  • Es gibt keine Optimierung, wie sie die Datenindizierung bietet. Abfragen auf großen Tabellen dauer daher länger.
  • Der Feldtyp „BLOB“ existiert nicht. Es ist daher beispielsweise nicht möglich, das Etikett in der Datenbank zu speichern.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch auf der Microsoft-Website:

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass eine gut strukturierte Excel-Arbeitsmappe sehr gut geeignet ist, um eine kleine Datenquelle mit einer speziellen Verwendung für cablabel S3 zu erstellen.
Sobald Sie jedoch gleichzeitigen Zugriff oder bessere Performance benötigen, ist es besser sich für Access oder eine andere Datenbank zu entscheiden, da Sie wissen, dass die Daten relativ einfach übertragen werden können.

Text-Tags

Beim Entwerfen eines Etiketts in cablabel S3 werden die verschiedenen Eigenschaften eines Textes (fett, kursiv …) auf den gesamten Inhalt des Objekts angewendet.

Mit der Pro und Print Version können durch den Schlüsselwörter Plug-in bestimmte Wörter in einem Satz oder Text automatisch hervor gehoben werden, wie zum Beispiel für die Allergene.

Seit der Version 1.2.0.1 der Software können Sie jetzt Text-Tags verwenden. Basierend auf dem Prinzip der HTML-Sprache, bietet diese neue Funktionalität die Möglichkeit an, die Formatierung eines Textteils manuell zu ändern.

Text-Tags

Außerdem, können Sie diese Tags auch in andere editierbare Felder einfügen, sowie in das Präfix oder das Suffix eines Textes, die Operationen einer Formel, oder sogar direkt in Ihre Datenbank. Die Software wird diese Tags interpretieren und zeigt das Ergebnis der Formatierung auf dem Bildschirm an, so wie es später auf dem Etikett gedruckt wird.

Die gesamte Liste der Text-Tags ist in der Bedienungsanleitung der Software (PDF, 5 MB) vorhanden.

Beispieldatei herunterladen für cablabel S3 Lite und Pro:

Ist es möglich, cablabel S3 Pro oder cablabel S3 Print zu reaktivieren?

Ja, das ist unter bestimmten Bedingungen möglich. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der verschiedenen Möglichkeiten, in denen die Aktivierung der Software notwendig ist und Sie erfahren, wie Sie vorgehen müssen.

  1. Update

Um von den neuesten Funktionen zu profitieren, die durch das Hinzufügen von Plugins bereitgestellt werden, wie Schlüsselwörter, Variable Informationen oder die Erweiterten Eingabefelder, ist nach dem Update manchmal eine Reaktivierung der Software erforderlich.

Plugins

In diesem Beispiel, sind einige Plugins nicht korrekt geladen. Dann müssen Sie meistens nur eine Aktivierungsprozedur über den Assistenten wiederholen, erreichbar durch einen Klick auf „Über“ in der Registerkarte Allgemein.

  1. Neuinstallation

Wenn Sie die Software neu installieren müssen, beispielsweise durch Rechner- oder Betriebssystemwechsel, besteht die Möglichkeit eine Anforderung zur Reaktivierung durchzuführen, indem Sie das auf unserer Website verfügbare Formular ausfüllen:

Sobald Ihre Anforderung berücksichtigt wurde, erhalten Sie die nötigen Anweisungen per E-Mail an die angegebene Adresse.

  1. Zusätzliche Installation

Wenn Sie die Software auf einer zusätzlichen Arbeitsstation verwenden möchten, müssen Sie zuerst entweder eine zusätzliche Lizenz oder eine neue Lizenz erwerben.

Lizenzvereinbarung

Für weitere Informationen können Sie sich direkt an cab oder Ihren üblichen Händler wenden.

Zähler mit einem Startwert aus einer Datenquelle

Beim Entwerfen eines Etiketts haben Sie einen Zähler erstellt und einen Startwert festgelegt. Aber wie können Sie diesen Wert dynamisch ändern, ohne jedes Mal die Eigenschaften des Zählers bearbeiten zu müssen?

Um dies mühelos im Stand-alone-Betrieb zu erfüllen, einfach nur:

  1. Ein Eingabefeld einfügen, das den Startwert anfordert.
  2. Einen einfachen Zähler des Typs numerisch einfügen.
  3. Und dann die beiden Werte addieren mit einer Formel.

Zähler mit einem dynamischen Startwert

Und um noch weiter zu gehen, hier ist ein komplexeres Design im Formular Modus mit:

  • einem Rückwärtszähler.
  • einer dynamischen Formatierung in Bezug auf die eingegebene Anzahl von Ziffern.
  • einem automatischen Rücksetzen des Zählers, wenn der aktuelle Wert 1 erreicht.

Rückwärtszähler

Achtung: wenn eine Operation der Kategorie „Math“ direkt im Drucker berechnet wird (zum Beispiel bei der Benutzung Operanden aus einer Datenquelle), wird das Ergebnis standardmäßig mit zwei Stellen nach dem Komma gedruckt. Um dieses Verhalten zu ändern, müssen Sie wie in diesen Fällen, eine „Formatieren“ Operation hinzufügen.

Beispieldateien herunterladen für cablabel S3 Pro: